Mittwoch, 1. Juli 2015

Wohin wird die Kurve laufen?

Meine Frau mag es gar nicht, wenn ich mit Diagrammen arbeite. Als Ingenieur brauche ich das aber, um meine Gedanken zu ordnen. In beigefügtem Diagramm habe ich einmal meine Werte mit denen eines Teilnehmers in myprostate.eu verglichen, der 2 Jahre nach Diagnose verstorbenen ist.
Der Verlauf von "zdeno" (blaue Linie) stellt den "worst case" dar, weil bei ihm, abgesehen von der Hormontherapie am Anfang, keine der zur Verfügung stehenden Maßnahmen den Verlauf bremsen konnten.
Ende 2014 hatte ich (rote Linie) einen ähnlichen Verlauf und meine Frau war entsetzt, wenn ich das Lineal an die Kurve legte, die dann der blauen ähnlich war. Nun habe ich aber einige Bremsspuren hinein bekommen und es bleibt spannend.
Aber mit Sicherheit wird auch die rote Kurve einmal wieder nach oben marschieren.

Nachtrag am 2.7.15: "Bleiben Sie entspannt", sagte mir der Uro, als sich heute doch wieder ein Anstieg des PSA zeigte (Bild aktualisiert!). "Egal ob Sie PSA 1 oder 10 haben, die Hauptsache ist, es geht Ihnen gut", meinte er. Nachdem ich bestätigt hatte, dass ich wieder mit dem Fahrrad zum Termin gekommen bin, schrieb er "klinisch ohne Befund" in den Nachsorgekalender.
Ich will mich bemühen, entspannt den Sommer zu genießen. Bezogen auf den PSA=1 Wert ist ein halbes Jahr gewonnen, um es einmal positiv zu sehen. Und es war ein gutes halbes Jahr, das hinter mir liegt!

Kommentare:

  1. We arre a group of volunteers and opening a new scheme
    in our community. Your site provided us with valuable
    information to work on. You've dohe a formidable
    job and ouur entire community will be grateful to you.

    AntwortenLöschen
  2. The result is dreamlike—your entire ceiling comes alive with little shimmering specks of light.

    AntwortenLöschen