Mittwoch, 4. November 2015

Endlose Debatte über Sterbehilfe

Nachdem ich gestern "Hart aber fair" im Fernsehen gesehen habe, muss ich mich doch konkret zu diesem Thema äußern:
Als Krebspatient finde ich die Bevormundung bezüglich meines Lebens unerträglich. Bald nach meiner Krebs Diagnose habe ich daher mit einem Freund, den ich über myprostate.eu gefunden habe, an der in Asien beliebten Methode auf CO-Basis gearbeitet. Ich kann nur bestätigen, was mein Freund sagte: Die Arbeit an diesem Projekt nimmt die Angst vor dem Ende! Ich bin nun soweit, dass ich in einem bestimmten Raum meines Hauses nur noch ein paar Sachen auspacken und dann auf einen Knopf drücken muss. Interessierte finden im Anhang einen Link zu dem Bericht.
Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen, die ähnlich gestrickt sind wie ich und mein Freund, durchaus an einem solchen Projekt interessiert sein könnten.

https://www.dropbox.com/s/rhj8sip4rmdgut9/Kohlenmonoxid%20in%20geschlossenen%20R%C3%A4umen.pdf?dl=0

Kommentare: