Donnerstag, 31. August 2017

Stellt Euch vor, ich war beim Frisör!

Normalerweise ist das keine Meldung wert. Meine Haare waren sowieso sehr dünn geworden und: lohnt sich das noch?
Aber heute war es so weit, mein Wirrkopf gefiel mir nicht mehr und ich bekam auch gleich einen Termin.
Als ich erklären wollte warum mein Haar so dünn ist, erklärte die Dame, die mich behandelte, dass sie schon gleich erkannt hat, dass das Folgen einer Chemo sind. Es wurde ein gutes Gespräch über Krebs allgemein daraus. Es tut gut, darüber zu reden, als wäre diese Krankheit eine selbstverständliche Sache. An anderen Geschichten sehe ich, dass ich eigentlich bis jetzt wirklich Glück hatte. Ein Gespräch beim Psychoonkologen hätte nicht besser sein können und so ist es wieder ein Tag mit einem freudigen Aspekt.
"HAAR-genau" kann ich empfehlen:
https://www.haargenau-regensburg.de/
Und dann kam auch noch die Bestätigung von meinem "Zweit-Meinung-Guten-Geist", dass ich auf dem richtigen Weg bin. Er erwartet mich fest zum "Prostatatag" am 18.11. und damit dürfte auch das Schiller-Konzert am 21.11. gesichert sein, für das ich schon Karten habe.  http://letztabent.blogspot.de/2017/06/nachlassen-der-geistigen-fahigkeiten.html

Kommentare:

  1. Ich kenne Sie nicht, aber ich mag Sie sehr. Ich habe Sie tatsächlich ein wenig ins Herz geschlossen. Ihre Einstellung zum Leben ist einfach großartig. Im letzten Jahr habe ich mir häufig gewünscht, mein Vater würde sich eine Scheibe davon abschneiden. Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Worte! Ich werde weiter berichten, so lange es geht!

    AntwortenLöschen
  3. Darüber freue ich mich sehr! Ich bleibe Ihrem Blog treu - und mit Sicherheit machen das viele andere Menschen genauso.

    AntwortenLöschen